Life Ball 2017: Know your Status!

Früherkennung rettet Leben!

Einen Test zu machen und den eigenen Status zu kennen, ist der erste Schritt für das Ende der Verbreitung von HIV/AIDS.

Die HIV-Übertragungsraten bleiben auf der ganzen Welt kontinuierlich hoch. Von den 36,7 Millionen Menschen, die weltweit mit HIV (PLHIV) leben, kennen 60 % – ca. 14,5 Millionen Menschen auf der Welt – ihren Status nicht. In Europa ist sich einer von sieben HIV-positiven Menschen seines Immunstatuses nicht bewusst. Wir haben die technologischen und medizinischen Mittel für eine frühere, einfachere Diagnose, aber Stigmatisierung und Diskriminierung halten immer noch viele davon ab, sich auf HIV testen zu lassen.

Lass dich Testen:

09.Juni: 14.00 – 18.00 Uhr, Rathausplatz Wien

10.Juni: 17.00 – 22.00 Uhr, Rathausplatz Wien

14. – 17. Juni: Deutsch-Österreichischer AIDS-Kongress, Salzburg

13. – 16. Juni: Pride Village, Wien

24. Juni: CSD, Graz

23. – 25. Juni: Donauinsel Fest Wien, Infostand + Testgutscheine

10. – 12. August: Picture On Festival, Burgenland

24. – 27. August: Pink Lake Festival, Kärnten

Know Your Status – die ganzjährige Kampagne von Life+ ist:

  • Eine Kombination von Initiativen, die sich auf Tests und Aufklärung konzentrieren.
  • Gemeinschaften, Organisationen, Firmen und Regierungsorganisatione, die an einem Strang ziehen, um die Stigmatisierung von HIV/AIDS zu bekämpfen und den Zugang zu Tests zu erleichtern.
  • Eine weltweite Bewegung, um HIV-Tests auf der ganzen Welt zu fördern und ihre Anzahl zu erhöhen.
  • Eine einjährige, internationale Kampagne mit dem Ziel, HIV-Tests normal werden zu lassen.

Die Know Your Status-Kampagne, die am World AIDS Day, dem 1. Dezember 2016, gestartet wurde, verbreitet unsere Botschaft laut und deutlich: Nur diejenigen, die regelmäßig ihren Immunstatus kontrollieren, können rechtzeitig behandelt werden oder erhalten präventive Pflege und geben so nicht mehr länger das Virus an andere weiter, ohne es selbst zu merken.

Ziele

  • Bekämpfung der Stigmatisierung von HIV/AIDS und HIV-Tests
  • Deutliche Erhöhung der HIV-Testraten im Jahr 2017 im Vergleich zu früheren Jahren
  • Reduktion der sozialen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Hürden, wenn man sich testen lassen will

Umsetzung

Die Know Your Status-Kampagne besteht aus 4 Hauptelementen:

  • Finanzierung von HIV-Testprojekten durch internationale Partnerorganisationen
  • Testimonials und Kampagnen in den sozialen Medien
  • Mobile Teststationen bei Veranstaltungen von LIFE+ und anderen Veranstaltungen in ganz Österreich in Zusammenarbeit mit Ministerien und lokalen Organsationen
  • Jugendaufklärungsprogramme und ein neues Event – Life Ball Next Generation – in Zusammenarbeit mit den österreichischen Bundesministerien und Partnerorganisationen

Was haben Kate Winslet, Tatjana Patitz und Uma Thurman gemeinsam?

Sie alle kennen ihren HIV-Status – und bilden mit einem Aufruf sich testen zu lassen, den visuellen Mittepunkt der „Know Your Status“ Kampagne. Ausdruckstark und ikonenhaft fotografiert wurden sie vom legendären Peter Lindbergh, dem wohl einflussreichsten Modefotografen der vergangen 40 Jahre und Begründer des Supermodel-Phänomen der 1990er- Jahre.

Das LIFE+ Pflaster, das Winslet, Patitz und Thurman auf den Fotos tragen avanciert zum „must-have“, auch nationale prominente Persönlichkeiten wie Bundeskanzler Christian Kern, Nationalratspräsidentin Doris Bures, Stadträtin Renate Brauner, Cornelius Obonya, Karl Markovics oder Conchita Wurst haben sich bereits mit dem Pflaster – das man auch bei den mobilen Teststationen von LIFE+ – in Zusammenarbeit mit den lokalen AIDS-Hilfen – nach einem kostenfreien und anonymen HIV Test erhält, fotografieren lassen.

Werde Teil von „Know Your Status“ :

„Ich kenne meinen Status – kennst du deinen auch?“

  Lass die Welt Wissen, dass du deinen Immunstatus kennst und mache einen Aufruf zum Testen.

Teile dein Foto auf deinen sozialen Medien mit dem Hashtag:

#knowyourstatus_lifeball

HIV-Tests:

Früherkennung rettet Leben

„Aufklärungsarbeit und das Wissen um den eigenen Immunstatus sind die notwendige Basis zur nachhaltigen Bekämpfung von HIV/AIDS. „Know Your Status“ bietet schnell umsetzbare Lösungsansätze, die sowohl in Österreich als auch im Ausland Schule machen werden.“

Bundeskanzler Christian Kern

Ein HIV-Test ist der erste Schritt in Richtung eines gesunden Lebens, der Eindämmung von HIV und dem Ende der AIDS-Epidemie. Durch regelmäßige Tests und das Kennen des eigenen Status wird die eigene Gesundheit sowie die der Mitmenschen geschützt – entweder durch rechtzeitige Behandlung oder durch Präventionsmaßnahmen.

Menschen, die wissen, dass sie HIV-positiv sind, können mit einer Behandlung wie z.B. einer antiretroviralen Therapie (ART) beginnen. Eine solche Behandlung sorgt dafür, dass sie gesund bleiben und ein normales Leben führen können, indem die Viruslast verringert wird, mit HIV in Zusammenhang stehende Erkrankungen reduziert werden und die Übertagung des Virus auf andere unwahrscheinlicher wird. Laut dem US-amerikanischen Center for Disease Control verringert die tägliche und korrekte Einnahme der ART „das Risiko, dass eine HIV-positive Person HIV überträgt, um bis zu 96 %“.

HIV-negativen Menschen hilft die Kenntnis des eigenen Status, Präventionsmaßnahmen im Bezug auf Sex, Drogenkonsum und Gesundheitsvorsorge zu ergreifen, um sich vor HIV zu schützen. Die Präexpositionsprophylaxe, auch PrEP genannt, ist eines dieser täglich einzunehmenden Medikamente, das eine HIV-Infektion von HIV-negativen Personen mit einem sehr hohen HIV-Risiko verhindern kann. Die tägliche Einnahme von PrEP kann den HIV-Schutz auf ca. 99 % maximieren.

Mehr Informationen zu PrEP hier und hier.

In den meisten Ländern kann man in Krankenhäusern, Kliniken, Arztpraxen und HIV-Teststellen von Behörden oder lokalen Non-Profit-Organisationen einen HIV-Test machen. HIV-Testergebnisse sind vertraulich und teilweise gibt es sogar anonyme Tests. Auf jeden Fall sollte es dort, wo die Tests stattfinden, auch ein Beratungsangebot geben. Berater können beim Verstehen der Testergebnisse helfen und über Situationen und Verhaltensweisen aufklären, bei denen ein hohes Risiko einer HIV-Übertragung besteht. Sie klären darüber auf, wie man sich selbst und seine Mitmenschen vor dem Virus schützt und angemessene, lokale Ressourcen über HIV/AIDS vorschlagen.

Hier finden Sie Testzentren in Österreich, Europa und USA.

Life+ powered by T-Mobile

Die kostenlose App „Life+ powered by T-Mobile“ für Android und iOS.

Sie wird von T-Mobile zur Verfügung gestellt, um nachhaltig und langfristig Menschen dabei zu helfen, ihren HIV-Status zu kennen. Die App bietet neben Informationen zum Life Ball auch ein Erinnerungsservice für den nächsten HIV-Test, einen Routenplaner zur nächsten Teststelle der AIDS-Hilfen in Österreich und Links zu weiterführenden Informationen  zum Thema.

Pro App-Download spendet T-Mobile 1 Euro an seinen langjährigen Projektpartner Diversity Care Wien (Hauskrankenpflege für Menschen mit HIV und AIDS), an die AIDS-Hilfen in Österreich für mobile Teststationen und weitere internationale HIV/AIDS Hilfsprojekte. Weitere Informationen und Downloadmöglichkeiten der App unter www.t-mobile.at/lifeball

Mobile HIV-Teststationen

Um zu zeigen, dass HIV-Tests ganz normal sind und um die Hürden zu den Tests zu verringern, arbeitet LIFE+ mit den sieben regionalen AIDS Hilfen Österreich zusammen, die in Österreich gratis und anonym HIV-Tests anbieten. Unser Ziel ist, dieses Service so allgegenwärtig wie möglich und den Zugang dazu so einfach wie möglich zu machen. Mobile Teststationen der sieben regionalen AIDS Hilfen werden im ganzen Jahr 2017 bei verschiedenen Veranstaltungen eingesetzt, unter anderen auch beim LIFE BALL 2017.

Mobile Teststationen wird es unter anderen bei folgenden Events geben:

  • 10. Juni: Life Ball
  • 13. – 16. Juni: Pride Village, Wien
  • 14. – 17. Juni: Deutsch-Österreichischer AIDS-Kongress, Salzburg
  • 24. Juni: CSD, Graz
  • 23. – 25. Juni: Donauinsel Fest Wien,
  • 10. – 12. August: Picture On Festival, Burgenland
  • 24. – 27. August: Pink Lake Festival, Kärnten

Unterstützung von HIV-Testprojekten durch internationale Partnerorganisationen

Im Jahr 2017 wird LIFE+ weiterhin, zusätzlich zur Arbeit mit österreichischen Organisationen, eine Reihe von gemeinschaftsbasierten und von Regierungsseite geförderten Programmen unterstützen, die verschiedene Zielbevölkerungen überall auf der Welt helfen. Allerdings widmet sich jedes dieser Programme entweder ganz oder teilweise dem Thema HIV-Tests. Mit unserer inhaltlichen Kampagne Know Your Status wollen wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und Hochrisikogruppen helfen, den ersten Schritt in Richtung Ausrottung des Virus zu machen und der AIDS-Epidemie durch HIV-Tests ein Ende zu setzen.

KNOW YOUR STATUS – STATISTIKEN ZU HIV/AIDS

  • Im Jahr 2015 lebten ca. 36,7 Millionen Menschen mit HIV
  • 60 % der mit HIV lebenden Menschen kennen ihren Status
  • Mehr als 14 Millionen der mit HIV lebenden Menschen kennen ihren Status nicht

Ost- und südliches Afrika:

  • Im Jahr 2015 lebten 19 Millionen Menschen mit HIV
    • 1 Million davon waren Kinder (unter 15 Jahre)
  • 62 % der mit HIV lebenden Menschen kannten 2015 ihren Status

West- und Zentralafrika:

  • Im Jahr 2015 lebten 6,5 Millionen Menschen mit HIV
    • 500.000 von ihnen waren Kinder (unter 15 Jahren)
    • 650.000 von ihnen waren Jugendliche bzw. junge Erwachsene (zwischen 15 und 24 Jahre)
  • 36 % der mit HIV lebenden Menschen kannten 2015 ihren Status

Asien und Pazifikregion:

  • Im Jahr 2015 lebten 5,1 Millionen Menschen mit HIV
    • 190.000 von ihnen waren Kinder (unter 15 Jahren)
  • 64 % der mit HIV lebenden Menschen kannten 2015 ihren Status

Lateinamerika und Karibik:

  • Im Jahr 2015 lebten 2 Millionen Menschen mit HIV
    • 32.000 von ihnen waren Kinder (unter 15 Jahren)
  • 75 % der mit HIV lebenden Menschen kannten 2015 ihren Status

Naher Osten und Nordafrika:

  • Im Jahr 2015 lebten 230.000 Menschen mit HIV
    • 11.000 von ihnen waren Kinder (unter 15 Jahren)
  • 37 % der mit HIV lebenden Menschen kannten 2015 ihren Status

Osteuropa und Zentralasien:

  • Im Jahr 2015 lebten 1,5 Millionen Menschen mit HIV
  • 67 % der mit HIV lebenden Menschen kannten 2015 ihren Status

West- und Zentraleuropa und Nordamerika:

  • Im Jahr 2015 lebten 2,4 Millionen Menschen mit HIV
  • 86 % der mit HIV lebenden Menschen kannten 2015 ihren Status

Anzahl der mit HIV lebenden Menschen:

  1. Ost- und südliches Afrika – 19 Millionen
  2. West- und Zentralafrika – 6,5 Millionen
  3. Asien und Pazifikregion – 5,1 Millionen
  4. West- und Zentraleuropa und Nordamerika – 2,4 Millionen
  5. Lateinamerika und Karibik – 2 Millionen
  6. Osteuropa und Zentralasien – 1,5 Millionen
  7. Naher Osten und Nordafrika – 000

Prozentsatz jener, die mit HIV leben und ihren Status kennen:

  1. West- und Zentraleuropa und Nordamerika – 86 %
  2. Lateinamerika und Karibik – 75 %
  3. Osteuropa und Zentralasien – 67 %
  4. Asien und Pazifikregion – 64 %
  5. Ost- und südliches Afrika – 62 %
  6. Naher Osten und Nordafrika – 37 %
  7. West- und Zentralafrika – 36 %

Anzahl der Neuinfektionen im Jahr 2015:

  1. Ost- und südliches Afrika – insgesamt 966.000
  2. West- und Zentralafrika – insgesamt 410.000
  3. Asien und Pazifikregion – insgesamt 000
  4. Osteuropa und Zentralasien –000 (nur Erwachsene)
  5. Lateinamerika und Karibik – insgesamt 100.000
  6. West- und Zentraleuropa und Nordamerika – insgesamt 91.000
  7. Naher Osten und Nordafrika – insgesamt 21.000

In Kooperation mit:

0

Aktuelle Zahl der Infizierten weltweit

0

Neuinfektionen 2015 weltweit

0

Neudiagnosen täglich in Österreich

NEWSLETTER

 Für alle aktuellen Informationen rund um den Life Ball können Sie sich hier für den Newsletter anmelden. So erfahren Sie in regelmäßigen Abständen alles, was Sie über den Life Ball, die Termine, den Ticketverkauf uvm. wissen wollen!

NEWSLETTER ANMELDUNG

TICKETS

Wenn Sie schon immer einmal den Life Ball hautnah im und vor dem Wiener Rathaus miterleben wollten, sichern Sie sich jetzt eines der unterschiedlichen Ticketoptionen!

TICKETS SICHERN
Manuel NeumannKNOW YOUR STATUS